AUF UMWEGEN ZUM EIGENEN ELEMENT

Es hat einige Zeit, ja sogar einige Jahre gedauert, bis ich beruflich endlich da angekommen bin, wo ich heute wirklich sein möchte und mich zu 100% ausleben kann. Ich habe mein Element gefunden und kann Dinge umsetzen, die in meinem tiefsten Herzen und voller Leidenschaft entstehen. Eine Leichtigkeit, die plötzlich da ist und sich verdammt gut anfühlt. Eigene Projekte und Aufgaben finden spontan und dennoch wie füreinander bestimmt zusammen. Eine fast selbstverständliche Symbiose, die vorher noch nie so da war. Auch wenn dies bedeutet, intensiver denn je zu arbeiten.

Auf Umwegen zum eigenen Element!

Ich bin endlich angekommen. Kann vor Ideen nur so sprudeln und diese umsetzen, ohne dabei von mir selbst oder anderen Menschen ausgebremst zu werden. Das war nicht immer so. Es war ein langer Weg bis hier her.

stylingliebe-lifestyleblog-muenchen-styleblog-munich-blogger-deutschland-lifestyleblogger-bloggerdeutschland-fashionblog-modeblog-germanblogger-auf-umwegen-zum-eigenen-element

Schon im Kindesalter wusste ich, dass meine Stärken in der Kreativität und Kommunikation liegen. Doch manchmal kommt alles anders im Leben. Um finanziell unabhängig zu sein und schon früh auf eigenen Beinen stehen zu können, schlug ich vor der heutigen Selbstständigkeit den Weg in die Finanzbranche ein.

Einen längeren und damals für mich „vernünftigeren“ Weg, den ich im Nachhinein und unter anderen Umständen vielleicht hätte abkürzen können, um schneller an mein Ziel zu gelangen. Einen Weg, auf dem meine Stärken nicht voll und ganz zum Vorschein kommen konnten.

Letztendlich, und dafür bin ich sehr dankbar, hat mich dieser „Pfad auf Umwegen“ und die dabei gesammelten Erfahrungen geformt und zu der Person gemacht, die ich heute bin. Vielleicht habe ich diese „Lehrzeit“ auch gebraucht, um mich selbst besser kennenzulernen und genau reflektieren zu können, was ich wirklich möchte.

stylingliebe-lifestyleblog-muenchen-styleblog-munich-blogger-deutschland-lifestyleblogger-bloggerdeutschland-fashionblog-modeblog-germanblogger-auf-umwegen-zum-eigenen-element

Manchmal dauert es einfach länger, bis man sein Element gefunden hat. Dabei spielen äußere Einflüsse und Gegebenheiten eine entscheidende Rolle.

Ein schönes Beispiel ist hierbei der Pinguin, der für das Landleben mit seinen kurzen Beinchen und seiner beschwert niedlichen Figur nicht wirklich geschaffen ist und auf den ersten Eindruck recht unbeholfen wirkt. Doch springt er plötzlich ins Wasser, in sein Element – ist er schneller, flinker und wendiger als die meisten Wasserbewohner um ihn herum. Ein wahrer Meister auf seinem Gebiet.

stylingliebe-lifestyleblog-muenchen-styleblog-munich-blogger-deutschland-lifestyleblogger-bloggerdeutschland-fashionblog-modeblog-germanblogger-auf-umwegen-zum-eigenen-element

Dieser Vergleich zeigt, dass das Umfeld und die Umgebung in der wir uns aufhalten, ausschlaggebende Punkte dafür sind, ob unsere Stärken ausgelebt werden können oder eher verborgen bleiben.

Sie trotz aller Einflüsse zu erkennen und dabei den richtigen Weg zu „seinem Wasser“ zu finden, ist enorm wichtig. Dabei sollte man nicht vergessen, hin und wieder seinem Herzen zu folgen und den Kopfsprung ins kühle Nass zu wagen.

stylingliebe-lifestyleblog-muenchen-styleblog-munich-blogger-deutschland-lifestyleblogger-bloggerdeutschland-fashionblog-modeblog-germanblogger-auf-umwegen-zum-eigenen-element

Inspiriert zu diesem Text hat mich das Video des Kabarettisten Eckart von Hirschhausen über „Das Pinguin Prinzip“, welches ihr euch unter diesem Link auch unbedingt anschauen solltet.

Brennend interessieren würde mich, wie ihr zu diesem Thema steht und ob ihr „euer Element“ bereits gefunden habt?

Euer Julchen ♥

stylingliebe-lifestyleblog-muenchen-styleblog-munich-blogger-deutschland-lifestyleblogger-bloggerdeutschland-fashionblog-modeblog-germanblogger-auf-umwegen-zum-eigenen-element

SHOP THE LOOK

Lederjacke mit Teddyfell | by Edited The Label | shop here*

Band Shirt „ACDC“ | by Zara Men | similar shop here* or here*

Skinny Jeans | by Noisy May | shop here*

Ankle Boots | by Acne Studios | shop here*

Handtasche | by Chanel | similar shop here*

Western Gürtel | by Asos | shop here*

*Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links.

17 Comments

  • Alyssa
    Posted 02/11/2016

    Hallo meine Liebe,

    ich finde so ehrliche, persönliche Worte immer ganz spannend und wunderbar. Schöner Text.

    Tatsächlich finde ich mich in einigen Stellen wieder. Allerdings stehe ich noch sehr am Anfang und bin noch dabei mein eigenes Element zu finde. Oh man, das ist echt gar nicht so einfach…!
    Ich bin gespannt, wo es mich hinverschlägt und ob meine eigene Projekte Früchte tragen werden 🙂

    Alles Liebe,
    Alyssa
    http://anotherlovely.de

    • Stylingliebe
      Posted 03/11/2016

      Ganz lieben Dank für deine schöne Zeilen, über die ich mich sehr gefreut habe. Der Anfang ist alles andere als leicht, da gebe ich dir voll und ganz Recht. Ich bin mir sicher, dass sich jede Mühe lohnt, selbst wenn der Weg lang ist und es dauert, bis erste „Ergebnisse“ spür- und sichtbar werden. So oder so, man kann nur dabei gewinnen, wenn man sich auf diese „Reise“ einlässt.

      Ich wünsche dir nur das Beste!

      Liebste Grüße
      Julia

  • Paula
    Posted 02/11/2016

    Liebe Julia, sehr schöner Text! Das hast du wirklich gut auf den Punkt gebracht und du kannst sehr stolz auf deine bisherigen Projekte und Leistungen sein. 😉

    Uuund natürlich super cooler Look! Würde ich genauso auch tragen!

    Liebe Grüße,

    Paula, http://www.paulahandrickblog.com

    • Stylingliebe
      Posted 03/11/2016

      Liebe Paula, vielen vielen Dank für deine herzlichen Worte, die mich total motivieren!

      Alles Liebe & Gute für dich
      Julia

  • Jenny
    Posted 02/11/2016

    Ein wundervoller Beitrag Maus. Ich bin auch froh, mein Element entdeckt zu haben und den Vergleich mit dem Pinguin finde ich einfach nur zuckersüß und absolut wahr. ❤️

    Bussi, Jenny von https://fashioncircuz.com

    • Stylingliebe
      Posted 03/11/2016

      Dankeschön meine Liebe, das freut mich sehr zu hören! Der Vergleich ist absolut genial und wie du schon so schön gesagt hast, auch zuclersüß 🙂

      Liebste Grüße
      Julia

  • Charlie
    Posted 02/11/2016

    Ein toller Text und ein spannendes Thema! Und ich feu mich sehr fuer dich, dass du deinen Platz gefunden hast und dich so entfalten kannst, wie du willst!
    Ich wollte immer nach Amerika und habe vor 1 1/2 Jahren auch den Schritt gewagt. Leider war ich hier einfach nie wirklich gluecklich, deswegen geht es nun Ende des Monats wieder zurueck nach Muenchen. Trotzdem war es eine tolle Erfahrung und ich moechte die Zeit hier nicht missen und sie hat mich definitiv mehr gelehrt, als ich jemals gelernt haette, wenn ich daheim in meiner sicheren Blase geblieben waere. So hat jeder Umweg den man im Leben macht immer auch sein gutes.

    Liebe Gruesse,
    Charlie

    • Stylingliebe
      Posted 03/11/2016

      Wow! Ich bin total beeindruckt und finde es sehr mutig, dass du diesen Schritt gegangen bist. Allein, dass du es gewagt hast, deinen Traum zu leben, war alle Mühen wert. Somit wirst du niemals sagen können: „Was wäre wenn?“ oder „Hätte ich mal…!“ Denn du hast es ausprobiert, bist deinem Traum gefolgt und bist um etliche Erfahrungen reicher. Auch wenn es letzendlich nicht dein Ding war, hast du ein Leben lang dazugewonnen. Du kannst super stolz auf dich sein!

      DANKE für dein Feedback und alles Gute für dich!

      Julia

  • Neele
    Posted 03/11/2016

    Du sprichst mir aus der Seele liebe Julia! Ich glaube mein Element nun gefunden zu haben, wenn auch, ähnlich wie in deinem Fall, reichlich spät 😉 Mein Element ist auf jeden Fall jede Art der Kommunikation, ich liebe es einfach mit mit Menschen auszutauschen und auch sie zu unterhalten. Mein zweites Element ist der Journalismus und zwar in jeglicher Form. Ich wünsche mir sehr, mich hier noch weiter ausleben zu können, um vielleicht irgendwann mal davon leben zu können. Du machst mir auf jeden Fall Mut 🙂

    Ganz liebe Grüße, deine Neele

    P.S: MEGA Outfit übrigens 😉

    • Stylingliebe
      Posted 04/11/2016

      Hallo liebe Nele, ich habe mich wahnsinnig über deine Zeilen gefreut und vor allem darüber, dass du dein Element gefunden hast. Es ist so viel wert und unglaublich bereichernd. Ich wünsche dir weiterhin alles alles Gute auf deinem Weg und sende dir viele liebe Grüße.

      Julia

  • Eli
    Posted 03/11/2016

    Mega Look! Ich ibex die Kombis aus dem Band Shirt und der Lederjacke 🙂
    LG Eli
    http://www.doctorsfashiondiary.jimdo.com

  • Vie
    Posted 04/11/2016

    Von Hirschhausen ist aber auch ein genialer Mann! 🙂
    Ich kann dich total nachvollziehen, selbständig sein ist halt auch irgendwie beängstigend und die Eltern predigen ja oft, dass man was vernünftiges machen solle – das ist meist aber das Gegenteil von etwas „Kreativem“.

    Geh deinen Weg! 🙂

    xx Vie
    von http://www.viejola.de

    • Stylingliebe
      Posted 04/11/2016

      Absolut! Das „Sicherheitsbedürfnis“ ist bei vielen von uns stark verankert und wurde in der Kindheit tief manifestiert. Was auf einer Seite auch sehr sinnvoll ist, auf der anderen kann es uns jedoch auch ausbremsen – aus Angst, etwas könnte schief gehen. Herzlichen Dank für deine Meinung und dein Feedback.

      Liebe Grüße
      Julia

  • Verena
    Posted 26/11/2016

    Das Video von Hirschhausen habe ich kürzlich auch gesehen und es ist sehr viel Wahres daran. Ich habe auch einen großen Umweg zu dem Job genommen, den ich heute ausübe, aber letztendlich wäre ich ohne diesen Umweg auch nie darauf gekommen. Ich denke mir immer, es ist alles für etwas gut im Leben.

    Viele Grüße aus Köln, Verena

    • Stylingliebe
      Posted 27/11/2016

      Liebe Verena, vielen Dank für dein Feedback. Ich bin ganz bei dir. Oft führt der Weg über einige „Umwege“, ohne die wir nie zum Ziel gelangen würden.

      Beste Grüße nach Köln
      Julia

  • Caro
    Posted 10/03/2019

    Vielen Dank, dass du auf Instagram noch einmal Werbung für diesen tollen Text gemacht hast.
    Die Zeilen könnten auch von mir stammen, denn ich habe mich auch nach sieben Jahren aus meinem „Traumjob“ verabschiedet und es gewagt etwas völlig Neues zu beginnen. Meine Arbeit hat mir immer gefallen, allerdings habe ich gespürt, dass da noch mehr sein muss und daher habe ich mich für ein Studium entschieden. Nun schließe ich bald meinen Master ab und arbeite nebenbei in meinem neuen Traumjob. Vielleicht wieder für sieben Jahre?
    Viel mehr Menschen sollten den Mut haben, dem Alltag zu entfliehen und einen Schritt in eine neue Richtung zu wagen. Jeder Zwischenschritt prägt uns und macht uns zu den Menschen, die wir sind. Daher bereue ich auch nicht, mich erst so spät für eine andere Richtung entschieden zu haben.
    Es freut mich, dass du auch deinen Weg gefunden hast. Viel Erfolg weiterhin!

Leave a comment